Unsere Philosophie, Arbeitsweise und Historie

„Wir machen bei der Schinkenproduktion keine Kompromisse und veredeln die Schinken wie in alten Zeiten, also handwerklich!“

Dieses Prinzip ist die Grundlage für die erfolgreiche Herstellung des „Original Grömitzer Ostseeschinken“ in dem alteingesessenen Betrieb, der nach umfangreicher Modernisierung natürlich die EG-Zulassung als fleischverarbeitender Betrieb besitzt.Die Rohschinken stammen aus ausgewählten Zerlegebetrieben und werden bei der Anlieferung einer strengen Qualitätskontrolle unterzogen, damit am Ende des Herstellungsprozesses auch die erwartete Qualität der Schinken gewährleistet werden kann.

Von den qualifizierten Mitarbeitern werden die Schinken zunächst im handwerklichen Verfahren trocken gesalzen und kommen nach der Phase
des Durchbrennens in den Katenrauch.

Für die Raucherzeugung werden keine Räucherspäne sondern ganze, mindestens 4 Jahre abgelagerte, Buchenholzkloben verwendet. Durch dieses spezielle Rauchverfahren in der Kombination mit der frischen Ostseeluft erhält der Schinken nach einer Verweildauer von ungefähr sieben Monaten im Rauch und einer Nachreifezeit von weiteren sechs Wochen seine besondere Geschmacksnote.

Wenn die Katenschinken nach dem Produktionsprozess einer weiteren, strengen Qualitätskontrolle standhalten, werden sie als „Original Grömitzer Ostseeschinken“ an den Lebensmittel-Groß- und -Einzelhandel, Delikatessen-Geschäften, Bauern- und Hofläden sowie über unseren speziellen Postpaket-Versand per DHL an Endverbraucher ausgeliefert. Selbstverständlich wird diese Delikatesse auch über unseren Werksverkauf an den Endverbraucher abgegeben.

© Copyright 2018 - Impressum